Halte sie fest, die Urlaubserinnerung

Da kommt man vom Urlaub oder einer längeren Reise zurück und da ist er – der Alltag… Und  dann ist da dieses tiefe Loch, die Entspannung und die guten Vorsätze werden von Rechnungen, Alltagsproblemen wie von einer Walze überrollt.

Ich kann davon ein Lied singen. Nach fast zwei Jahren Sonne, Strand, Wärme, inspirierenden Begegnungen und totaler Unabhängigkeit – heißt es jetzt Anträge ausfüllen, Bewerbungen schreiben, Rechnungen zahlen und mich in einer Gesellschaft zurechtfinden, die mir unterkühlt und fremd erscheint.

 

Aber ich habe ein paar Routinen entwickelt, die mich wieder zurück in mein kleines Urlaubsreich holen.

1 Zeitreise

Sonnenuntergang in Peru

Sonnenuntergang in Peru

Ich schließe die Augen und mache Cumbia-Musik aus Südamerika an. Dann stelle ich mir vor, wie ich am Strand liege und dann in das erfrischende Nass springe. Für mich ist es wichtig einmal am Tag alles liegen zu lassen und tief durchzuatmen, egal wie viele Probleme und Sorgen mich überrollen. Alles wird gut, sogar sehr gut! – Wenn man nur daran glaubt….

 

 

 

 

 

 

2 Reiseaustausch 

Ich suche den Kontakt zu Reisenden und habe somit das Gefühl, dass ich selbst noch weiterreise. Ob ein Tandemsprachenaustausch, oder einfach nur zusammen ein Bier trinken gehen – Austausch mit verschiedenen Kulturen tut gut und inspiriert. Am besten eignet sich das Portal Couchsurfing dazu – dort werden regelmäßig verschiedene Events angeboten, die sowohl von Bleibenden als auch Reisenden besucht werden. Ein großer Pluspunkt ist – du schließt Bekanntschaften und manchmal auch Freundschaften aus der ganzen Welt!

 

3 Einfach mal kurz raus.

Nur weil ich wieder da bin, heißt es nicht, dass ich nicht auch in Deutschland aus meiner gewohnten Umgebung ausbrechen kann. Ob es ein Wochenende mit Freunden in Holland ist, oder einfach eine kleine Fahrradtour in die Natur? Deutschland ist wunderschön und es gibt viel zu sehen – egal ob Museen oder Wälder, Seen etc. Wieso immer in die Ferne, wenn das Gute vor der Türe liegt?

 

great ocean road

great ocean road

4 Auch mal schlechte Tage zulassen.

Ich akzeptiere, dass ich auch mal traurig bin und die wunderbare Zeit vermisse. Ich lasse meinen Gefühlen freien Lauf. Es geht um das Gleichgewicht. Es regnet auch mal, aber dann kommt irgendwann die Sonne raus. Also auch mal verkriechen, Fotos anschauen und auch mal ein kleines Tränchen verdrücken? Wieso auch nicht sich diese bittersüße Erinnerung wieder hervorrufen. Und nicht vergessen, es geht immer weiter und alles ist möglich! Daran glaube ich ganz fest!

 

 

 

Ach ja, wenn Du gerne raus willst und nicht genau weißt wohin, dann findest Du Hilfe hier.

Posted in Reisen and tagged , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.